Über uns

Entstehung

Fate of Faith wurde im Dezember 2016 von Frontman Jonas Grünenfelder und ehemaligem Bassist Dominique Ackermann gegründet. Im Frühjahr 2017 lernten sie über die Seite "FindmyBand" Noah Laternser ihren jetztigen Gitarristen kennen. Nach dem offiziellen Eintritt in die Band folgte jedoch eine einjährige Durststrecke. In dieser Zeit wurden keine Fortschritte gemacht, geschriebene Lieder wurden nicht weiter vervollständigt und auch sonst herrschte nicht viel Betrieb. Im Frühsommer 2018 meldete Jonas Grünenfelder die Band für das Mischufe 2018 in Sargans an. Der Hindergedanke hierbei war es, die Band nach diesem Auftritt, aufgrund der inaktivität, aufzulösen, aber dennoch die geschriebenen Songs einmal live zu spielen.  Somit sollte der erste Auftitt auch gleichzeitig der letzte sein. Für diesen Auftritt wurde Patrick Sahin, der nebenbei in der zweitband von Dominique Ackermann spielte, engagiert. Innerhalb von 2 Monaten wurden alle Songs fertiggestellt und eingeübt. Schon damals wollten sie immerhin ein wenig Bühnenshow bringen und stellten deshalb ein kleines Konzept zusammen.

Doch nach dem Auftritt kam alles anders als geplant. Die positiven Rückmeldungen von Zuschauern kombiniert mit dem Wissen, dass man etwas zusammen auf die Beine stellen kann, motivierten die Band dazu weiterzumachen.

Die nächsten Schritte

Die Band bewarb sich anschliessend für verschiedene Auftritte und zusammen mit der Teilnahme an verschiedenen Bandcontests (SPH Music Masters, BandxOst) konnte Fate of Faith im Jahr 2019 bereits 14 Auftritte vor einem live Publikum verzeichnen. Zudem schaffte es die Band im Oktober 2019 ihr Debütalbum "Black Heaven" zu veröffentlichen. Hierbei entstand ein Mix aus neuen, als auch den ersten Songs. Mehr zum Album hier.

Mit dem Einzug ins SPH Music Masters Finale 2020 wollte man eigentlich den Start in ein weiters Erfolgreiches Jahr mit vielen Auftritten festlegen. Leider mussten aufgrund der Corona Pandemie alle Auftritte verschoben werden. Somit konnte auch der wahrscheinlich grösste Auftritt der Band am "Riverside Open Air" in Aarburg nicht stattfinden. Man musste sich also einem anderen Projekt widmen.

BandBildNeu_ohne_Schrift_edited.jpg